Lilly's-Catsitter-Service.de
Mobil: (0162) 8953395
Lilly's-Catsitter-Service
Mobile Katzen- und Kleintierbetreuung mit
Mobil: (0162) 8953395

montags - samstags 7.00 - 19.00 Uhr
Direkt zum Seiteninhalt
Fragen & Antworten
Hier finden Sie einige Infos bezüglich meines Catsitter-Dienstes!
» Nehme ich auch fremde Tiere auf?
Um Ihre und meine eigenen Tiere zu schützen, ist die Aufnahme von fremden Tieren leider nicht möglich. Kontaktieren Sie diesbezüglich eine Katzenpension in Ihrer Nähe!

» Betreuungsvertrag
Bei unserem ersten Treffen erhalten Sie von mir einen Betreuungsvertrag für Katzen/Kleintiere, den Sie bitte ordnungsgemäß mit allen notwendigen Angaben ausfüllen. Dieser Vertrag beinhaltet außerdem meine AGB's, eine Tierarzt-Vollmacht und die Freigabe zur Datenspeicherung Ihrer persönlichen Daten (Wichtig für Vertragsabschluss und Rechnungstellungen!). Siehe auch meine Infos zum Datenschutz!

» Rechnungsstellung
Vor Betreuungsbeginn erhalten Sie von mir eine detailierte Rechnung für Ihre Finanzamt-Unterlagen. Aus Umweltschutzgründen wird diese per E-Mail verschickt oder erhalten diese bei einem persönlichen Treffen. Die Inanspruchnahme von mobilen Tiersittern ist bei der Steuer als "haushaltsnahe Dienstleistung" absetzbar.

Alle angegebenen Preise sind Endpreise. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise diese daher auch nicht aus.

» Wann ist der Rechnungsbetrag zu bezahlen?
Ab sofort ist der komplette Rechnungsbetrag vor Betreuungsbeginn per Banküberweisung zu bezahlen. In Ausnahmefällen ist eine Anzahlung von 50% möglich und der Rest nach Ihrer Rückkehr. Die Bezahlung per Lastschrift, EC oder Kreditkarte ist nicht möglich!

» Stornierung/Urlaubsabbruch
Sollten Sie Ihren Urlaub z.B. aus Krankeitsgründen vorzeitig stornieren oder abbrechen, wird der zuviel gezahlte Betrag auf Wunsch zurückerstattet oder beim nächsten Betreuungstermin gut geschrieben.

» Warum keine Barzahlungen
Rechnungen, die per Barzahlung beglichen wurden, werden beim Finanzamt nicht anerkannt, da Zahlungen zurückverfolgt werden müssen. Dies ist nur per Überweisung oder Paypal möglich!

» Stornierungen (kostenlos)
Sollten Sie Ihren reservierten Termin nicht mehr benötigen, wäre es schön, wenn dieser so früh wie möglich per E-Mail oder WhatsApp stornieren. So kann ich diesen freigeben und für andere Kunden wieder zur Verfügung stellen. Vielen Dank!!!

» Straßen- oder Wetterverhältnisse
Sollten Straßen oder Wetterverhältnisse (z.B. Unwetterwarnungen) eine sichere Fahrt zu den Pflegetieren nicht zulassen, wird mit den Kunden besprochen, ob die Versorgung der Tiere unbedingt nötig ist. Hier muss ich an meine eigene Sicherheit und Gesundheit denken!
Infos zum Betreuungsablauf
» Kennenlerntermine
Kennenlerntermine sind für mich und vor allem für den Kunden sehr wichtig. Aus diesem Grund nehme ich mir bei unseren Treffen auch sehr viel Zeit, denn der Tierhalter soll sein Tier/Haus/Wohnung in gute Hände wissen und nichts hilft besser als ein langes und ausführliches Gespräch. Als Tierbesitzer können Sie mir Fragen stellen und schauen, ob man sich sympatisch und eine Zusammenarbeit möglich ist. Dauer ca. 1-2 Std.

» Schlüsselverwahrung
Wenn Sie im Jahr öfter außer Haus sind, kann ich Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel kostenlos in Verwahrung nehmen. Wir sparen uns vor jedem Termin so die nötigen Schlüsselübergaben. Alle notwendigen Einzelheiten (z.B. Rechnung) erfolgen über eMail und Telefon.

» Tierarztbesuche
Sollte während der Betreuungsdauer das/die Tier/e krankheitsbedingt einem Tierarzt vorgestellt werden müssen, werde ich Sie vorab telefonisch kontaktieren und Sie über die notwendige Behandlung informieren. Selbstverständlich werde ich kostenlos zum Tierarzt fahren. Die Behandlungskosten gehen natürlich zu Lasten des Tierbesitzers. Für den Notfall ist eine Tierarzt-Vollmacht auszufüllen!

» Vertrauen gewinnen - Jede Katze ist anders!
Als Catsitter bin ich für die Tiere eine fremde Person. Auch wenn die Stubentiger beim Kennenlerntermin keine Scheu hatten, heißt das nicht, dass bei Abwesenheit des Tierbesitzers es auch so sein wird. Die Samtpfoten sollen auf mich zukommen ich bedränge sie nicht. Bei ängstlichen oder scheuen Tieren, setze ich mich zu ihnen auf die Erde und schaue wie sie reagieren. Der erste Kontakt dauert im manchen Fällen zwar etwas länger, aber sobald sie gemerkt haben, dass der neue "Dosenöffner" harmlos ist, trauen sie sich irgendwann heran und lassen sich sogar von mir streicheln.

» Spiel- und Kuschelzeiten
Wenn das Tier es möchte, werde ich natürlich auch mit ihm spielen oder schmusen. Hierzu verwende ich bereits vorhandenes Spielzeug oder bringe auch mal etwas aus meinem eigenen Fundus mit. Ich möchte, dass es Ihrer Katze gut geht und an nichts fehlt.

letzte Überarbeitung: 05.02.2020

Sonstiges
Wichtige Infos

Impressum / Datenschutz
Social Media
Zurück zum Seiteninhalt